Feuer

Ich bin in M., einer etwa eine Autostunde entfernten Stadt, um jemanden zu besuchen, den ich vorher im Internet kennen gelernt habe. Ich bin bei ihm in der Wohnung, aber nicht gerade begeistert von ihm. Er ist irgendwie seltsam, viel zu jung, redet nichts, spielt die ganze Zeit Gameboy und er scheint mich nicht so recht zu mögen. Wir sitzen in seiner Wohnung und langweilen uns größtenteils.
Ich schaue im Internet nach Verbindungen nach Hause, weil ich noch am gleichen Abend wieder fahren muss, da ich am nächsten Tag auf Exkursion bin. Der nächstmögliche Zug fährt um 20.10, dabei ist es schon kurz vor 20 Uhr - den werd ich nicht mehr bekommen. Der Zug kommt um 0 Uhr in W. an, das Nachbardorf zu dem, in dem ich wohne (was eigentlich eine pervers lange Zeitspanne ist - 4 Stunden...). Es ist der letzte Zug für diesen Abend. Frustriert über dieses Ergebnis bemerke ich Rauch in der Wohnung, der aber scheinbar nicht von uns kommt - ich rauch ja grade garnicht. Wir gehen auf den Balkon und sehen, dass die Nachbarwohnung in Flammen steht. Ich suche mein Zeug zusammen, obwohl das Feuer schon auf die Wohnung, in der wir uns befinden, übergeht, damit ich nur ja nichts vergesse.
Wir laufen aus der Wohnung und werden dabei von der Feuerwehr aufgehalten, die uns festnehmen will; wir wehren uns und flüchten ins nächste Restaurant, wo eine Freundin von ihm arbeitet. Sie schaut mich abschätzend an und sagt: "Lass die Finger von ihm!" Ich verlange 23,50€ von ihm für meine Fahrkarte nach Hause, die er mir nach einigem Verhandeln gibt.
Ich schaue nochmal nach Verbindungen, jetzt gibt es eine, die nur 30 Minuten dauert - die werd ich nehmen. Plötzlich befinden wir uns bei seinen Eltern; seine Mutter hat Camembert gebacken. Nicht runden Camembert, sondern ovalen, der innen superflüssig ist. Lecker.
8.2.11 22:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de